PROJEKTE

 
 

"In den Hallen der Gehirnstadt", 2015

Eine Spielanordnung von Peter K Frey und Daniel Studer
für Sprecherin/Sängerin, zwei Kontrabässe, Zuspielungen, Video, mit Texten von Kurt Aebli.

 
 

Freie Duo-Improvisationen

Seit 1998 Konzerte in der Schweiz und in Deutschland mit oder ohne Live Elektronics, auch in erweiterter Form mit geladenen Gästen (z.B. im Trio mit Hans Koch, Jacques Demierre, Michel Seigner, Marc Unternährer, Gerry Hemingway, Magda Mayas, John Butcher u.a.)

 
 

Frey-Koch-Schiaffini-Studer

Quartett mit: Peter K Frey, Kontrabass;, Hans Koch, Bassklarinette und Sopransaxophon; Giancarlo Schiaffini, Posaune; Daniel Studer, Kontrabass

 
 

Bass Quartett

Peter K Frey, Kontrabass; Jan Schlegel, e-Bass; Daniel Studer, Kontrabass; Christian Weber, Kontrabass

 
  Schweizerisches Landesmuseum Zürich, 2008  
  Komposition einer Tonspur zur Ausstellung "Römische Goldschätze – vergraben und wiederentdeckt"

 
  Trammuseum Zürich, 2007  
  Wir waren als Audio-Spezialisten in das Projekt des neuen Trammuseums Burgwies in Zürich eingebunden. Dabei erstellten wir den Sound für Parcours, bauten ein Instrument, mit dem Tramgeräusche gespielt werden können etc.

 
  Raum-Zwischenraum (Raumkonzept mit Video), 2004

Für zwei Kontrabässe, Klarinette, Violoncello und Video in fünf Räumen

Aufführungen: Tonkünstlerfest Monthey VS 2004 und World New Music Days Zürich 2004

 
  Überlagerungen (Raumkonzept), 2003  
  Für zwei Kontrabässe, Live Electronics, Zuspielung und acht Lautsprecher.
Aufführung: Historisches Museum Baden CH 2003